Koreanische Handmassage / Handakupunktur

Grundlage der Koreanischen  Handtherapie ist die Traditionelle Chinesische Medizin, die den Körper als komplexes Netz von Energiestrukturen wahrnimmt.
1971 entdeckte der koreanische Akupunktur-Professor  Tae-Woo Yoo, dass Energiepunkte und Energiebahnen  (Meridiane) auch in den Händen zu finden sind. So können Disbalancen und Krankheiten jetzt auch im Mikrosystem der Hände behandelt werden.
Durch gezielte Massage oder Akupunktur lassen sich verschiedene Beschwerden wirksam behandeln. So wird z.B. das vegetative Nervensystem beruhigt, das Gewebe entschlackt und Stresshormone reduziert.